„Es war der Staat!“

Dieses Motto einer Straßenkunstaktion des mexikanischen Künstlerkollektivs Rexiste war der Haupttenor der Veranstaltung. Denn auch am 2. Jahrestag des Massakers an insgesamt 46 Studenten und 3 unbeteiligten Personen ist der genaue Ablauf der Ereignisse genauso wenig klar wie die wirklich Verantwortlichen. Besonders unklar ist die Rolle der Armee, die bisher von keiner unabhängigen Untersuchungskommission hinterfragt werden konnte. Auch dienten die staatlichen Ermittlungen eher der Verschleierung als der Aufklärung des Geschehens und der Beteiligung offizieller Organe.

Ein Resümee der an diesem Abend diskutierten Informationen und Dokumente bieten folgende Links:

  • 43 horas en Berlín
    Die 43-stündige Protestaktion der beiden Solidaritätsgruppen México vía Berlín e.V. und Colectivo 43 am 31. Oktober 2014 vor der mexikanischen Botschaft in Berlin. Länge: 17 Min.
Berlín 43 from Alex Noppel on Vimeo.
  • A un año de Ayotzinapa / Ein Jahr nach Ayotzinapa
    Eine politische Analyse inform von Statements zahlreicher deutscher und mexikanischer Aktivisten, Journalisten, Juristen, Künstler und Wissenschaftler unterteilt in folgende Kapitel:
    – Wir sind alle Ayotzinapa
    – Soziale Organisation und Kriminalisierung des Protests
    – Verfassungsmäßiger Betrug
    – Waffenexport und Waffenhandel
    – Kein Vergessen und kein Verzeihen
    Ein Video von Alex Noppel, Länge: 20 Min., deutsche Untertitel.
A un año de Ayotzinapa from Alex Noppel on Vimeo.
  • devueltaacasa.org
    15 Lieder der Solidarität mit den Studenten von Ayotzinapa, meist extra komponiert für dieses  Album, das bisher nur im Internet existiert. Die einzelnen Titel können hier heruntergeladen werden.
  • rexiste.org
    Rexiste: Existo porque resisto. Das ist das Motto eines ungewöhnlichen Künstlerkollektivs, das für seine Straßenkunst-Aktion auf dem Zócalo in Mexico-Stadt berühmt wurde: „Fue el Estado!“ Auf seiner Website finden sich Beispiele für einen neuen Typ politischer Grafik, den sie für Ayotzinapa-Aktionen entwickelt haben.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s