Hannes Bahrmann: Venezuela – Revolution am Abgrund

Hannes Bahrmann

| Vortrag und Diskussion |

Donnerstag, 22.03.2018
| 18:00 Uhr |
Simón-Bolívar-Saal

| Sprache: Deutsch |

Hugo Chávez wollte mit seiner ‚Bolivarianischen Revolution‘ Venezuela aus der politischen Lähmung und weit verbreiteten Korruption befreien und einen gesellschaftlichen Neuanfang wagen. Doch ungeachtet einer bislang nicht gekannten Geldflut durch Einnahmen aus dem Öl-Export veränderte sich die Lage der Ärmsten nur unzureichend. Stattdessen nahm die Korruption von Funktionären ein unglaubliches Ausmaß an. Sein Nachfolger Maduro verschärfte die Situation und verwandelte das ölreichste Land der Welt in ein Armenhaus.

Der Publizist Hannes Bahrmann (1952, Berlin) hat die Ursachen für diese Entwicklung in seinem jüngsten Werk Venezuela, die gescheiterte Revolution analysiert und diskutiert sie mit Dr. Claudia Zilla (Leiterin der Forschungsgruppe Amerika der SWP, Berlin). Moderation: Peter B. Schumann.

Quelle des Bildes: Maracaibo, via Pixabay. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s