Latinos und Berlin

Eine Beziehung, die nicht rostet. In Zeiten lateinamerikanischer Militärdiktaturen waren es die politischen Emigranten, die in Berlin (Ost und West) ‚überwinterten‘ und von hier aus auf die unter den Diktaturen leidende Kultur ihrer Länder hinwiesen. Später entdeckten die Künstler*innen und Kreativen das Potential Berlins und machten die Stadt zu ihrem Lebensmittelpunkt.

Brasilien liegt an der Spree

Zumindest für die Dauer des Festivals ‚Brasilien trifft Berlin 2018’| Noch bis zum 15. Dezember! Was in der Buchhandlung A Livraria als Literaturfestival begann, umfasst im sechsten Jahr seines Bestehens auch die Sparten Musik, Theater und Kino. So ist noch bis zum 15. Dezember in der Brasilianischen Botschaft (Wallstraße 57) die Ausstellung ‚Hugo Simon: Vom…

Roter Bankier und grüner Exilant | Eine Ausstellung würdigt Hugo Simon

2012 zog der brasilianische Schriftsteller und Kunsthistoriker Rafael Cardoso nach Berlin, um die Geschichte seines Urgroßvaters zu recherchieren, dem 1933 aus Deutschland vertriebenen Bankier und Kunstsammler Hugo Simon, der eine  der Schlüsselfiguren des Berliner Lebens in der Weimarer Zeit  war.  Cardoso war 16, als er zum ersten Mal den Namen seines Urgroßvaters hörte, dessen sozialistische Vergangenheit…

Zum ‚Tag der Bibliotheken‘ | ‚Bücher retten‘ mit den „Freunden des IAI“

Die „Freunde des Ibero-Amerikanischen Institutes e.V.“ wurden im April 2000 gegründet, um die Arbeit des Ibero-Amerikanischen Institutes zu unterstützen.  Dazu gehört unter anderem die Ermöglichung  des Ankaufs von seltenen Büchern, aber auch die Rettung von Büchern durch die Finanzierung ihrer Restaurierung und gegebenenfalls auch ihrer Digitalisierung. Denn die Zeit und eine intensive Benutzung hat in zahlreichen…

Brasilien: Wie das Weltklima vom Ausgang einer Wahl abhängt

Ausgetrocknete Flüsse, Waldbrände, schlechte Ernten und dann Überschwemmungen. Dieser Sommer hat die Folgen des Klimawandels weltweit vor Augen geführt. Die Zerstörung der Regenwälder ist einer der Gründe. Bereits unter Temer wurden die Amazonas-Schutzgebiete verkleinert. Und nun hat Jair Bolsonaro, der ultrarechte Präsidentschaftskandidat, der als Favorit in die Stichwahlen am 28. Oktober geht, schon im Wahlkampf…

Ángel Santiesteban

Kubanischer Schriftsteller – Blogger – Dissident im Gespräch | ‚Essay und Diskurs‘ | Deutschlandfunk | Sonntag, 14. Oktober 2018 | 09.30 Uhr – 10.00 Uhr | Noch Mitte der 2000er Jahre  von der kubanischen Regierung für seine literarischen Verdienste mit den höchsten Preisen ausgezeichnet, fiel der 1966 in Havanna geborene Ángel Santiesteban in Ungnade, als…

Frankfurter Buchmesse | Politik – Literatur – Engagement | Schreiben in Lateinamerika

Lutz Kliche, Literaturvermittler und Mitglied der „Freunde des IAI“, spricht auf der Frankfurter Buchmesse mit lateinamerikanischen Autor*innen über ihre Arbeit im Spannungsfeld politischer Diskussionen, kultureller Identitätsfragen und sozialer Verwerfungen in ihren Ländern. An der Podiumsdiskussion nehmen teil: João Paulo Cuenca (Brasilien), Vivian Lavin (Chile), Oscar Guardiola (Kolumbien), Carla Maliandi (Argentinien), Jaime Labastida (Mexiko). Donnerstag, 11.10.2018 | 09:30 —…