Ida Vitale, die große alte Dame der lateinamerikanischen Lyrik

Genau ein Jahr ist es her, dass der Premio Cervantes an die uruguayische Lyriker Ida Vitale verliehen wurde. Mit 96 Jahren ist sie, zusammen mit der sechs Monate älteren Cubanerin Fina García Marruz, die Ende dieses Monats 97 Jahre alt wird, die Doyenne der lateinamerikanischen Lyrik. „Gleichzeitig intellektuell und volkstümlich, universal und persönlich, transparent und…

Alba statt Boom

„In der deutschen Verlagslandschaft geht die Zahl lateinamerikanischer AutorInnen zurück. Der Boom der 70er Jahre ist vorbei, der brasilianische Karneval hat an Exotik verloren und die Texte, die den gefestigten Klischees von Lateinamerika nicht entsprechen, scheinen nur in Ausnahmefällen für das, was sich deutsche Verlagshäuser unter „dem deutschen Leser“ vorstellen, interessant zu sein.“